Gemeinsam. Miteinander. Stark.

Rückblick auf den Erfahrungsaustausch 2018

 

Was bringt es mir, wenn ich meine Sucht als Krankheit anerkenne?

Anlässlich des diesjährigen Erfahrungsaustausches und angestoßen von der gerichtlichen Anerkennung von Alkoholabhängigkeit als Krankheit vor 50 Jahren war es diese Frage, die sich durch den Tag zog wie ein roter Faden. Bereits im Auftaktmeeting berichteten zahlreiche ehemalige Patientinnen und Patienten von ihrem Umgang mit der Suchterkrankung und verschwiegen dabei weder Tiefen noch Höhen. Mit dem Ritual der Anerkennung und einem inhaltlichen Impuls von Chefarzt Christoph Kern hatte dieses Meeting begonnen. Er unterstrich dabei die besondere Herausforderung, der Alkoholabhängige im täglichen und oft nicht hinterfragten gesellschaftlichen Umgang mit dem Alkohol begegnen. Diese Herausforderung fand Resonanz in den persönlichen Erfahrungsberichten der Teilnehmenden. Überhaupt zeichnete der offene und ehrliche Umgang miteinander und der zugewandte Austausch von Erfahrungen diesen Tag besonders aus. So sprach ein ehemaliger Patient am Ende dieses Begegnungstages vielen aus dem Herzen: „Es hat mir gut getan!“
Und was gab es sonst noch an diesem Sommertag in der Fachklinik Klosterwald? Fröhliches Wiedersehen, gegenseitiges Bestärken, Zeit zum Zuhören, offene Herzen und klare Worte, Denken an schmerzlich vermisste Weggefährten, viel Raum für treffende Worte der Dankbarkeit, ungezählte fleißige Helferinnen und Helfer, knisterndes Lagerfeuer … und aus strahlenden Augen: „Bis zum Wiedersehen im nächsten Jahr!“

 

Der Erfahrungsaustausch 2019 wird am 15. und 16. Juni stattfinden. Patientinnen und Patienten, die bis dahin unser Haus verlassen, erhalten eine schriftliche Einladung zu diesem wertvollen Tag. Wenn Sie darüber hinaus eine schriftliche Einladung erhalten wollen, nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf.



Die Fachklinik Klosterwald stellt sich vor

Herzlich willkommen auf den Seiten der Fachklinik Klosterwald in Bad Klosterlausnitz, Thüringen. Die Fachklinik Klosterwald ist eine diakonische Einrichtung zur medizinischen Rehabilitation suchtkranker Männer und Frauen.

Auf den folgenden Seiten möchten wir uns Ihnen vorstellen. Sie erfahren, wer wir sind und was wir tun und welche Hilfen wir Menschen anbieten, die ihren Weg aus der Abhängigkeit suchen und finden wollen.